Zahlen und Fakten

Geschäftsjahr 2016

Die Greiner Bio-One International GmbH hat im Geschäftsjahr 2016 ihre Marktposition in allen Regionen gestärkt. Neue Produktlösungen, Produktionskapazitätserweiterungen sowie Großaufträge trugen im vergangenen Jahr zu einer Steigerung von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr und einem Umsatz von 452 Millionen Euro bei.

Mit einem Investitionsvolumen von über 36 Millionen Euro wurde erneut kräftig in den weiteren Ausbau der Standorte und der Kapazitäten investiert. Aufgrund der verstärkten Nachfrage nach Blutentnahmeröhrchen wurden die Produktionskapazitäten in Brasilien deutlich erhöht. Die Erweiterung des Standortes wurde planmäßig im September 2016 abgeschlossen. Mit einem Investment von 9,3 Millionen Euro erfolgte im Juli 2016 der Spatenstich für die Erweiterung des neuen Greiner Bio-One Headquarters in Kremsmünster. Zudem wurden neue Produktionsanlagen für VACUETTE® Blutentnahmeröhrchen in Betrieb genommen. Sie ermöglichen eine deutliche Steigerung des Outputs. 

Der internationalen Vertriebsstrategie folgend, wurden in der ersten Jahreshälfte neue Vertriebsbüros in Mailand und Istanbul eröffnet. Die neuen Niederlassungen in Italien und in der Türkei dienen der gezielten Bearbeitung der Märkte. Die Vor-Ort-Belieferung der Kunden erfolgt somit noch rascher als bisher. 

Greiner Bio-One hat im Geschäftsjahr 2016 erneut innovative Produkte am Markt eingeführt. Das neue MiniCollect® Kapillarblutentnahmesystem vereinfacht die Entnahme von Klein- und Kleinstmengen an Blut und erlaubt eine Direktverarbeitung an allen gängigen Analysengeräten. Um den Abbau von Glukose in venösen Blutproben (Glykolyse) zu vermeiden, hat Greiner Bio-One das VACUETTE® FC Mix Röhrchen entwickelt. Durch die Verwendung dieses Röhrchens können Proben bis zu 48 Stunden stabilisiert werden. Die Unternehmenseinheit „Greiner E-Health Technologies“ hat 2016 mit der Gespag (O.Ö. Gesundheits- und Spitals-AG) einen neuen Kooperationspartner gewonnen. Auch im BioScience-Bereich sorgen innovative Produkte für Aufmerksamkeit. Das Zellkulturgefäß CELLdisc™ bietet auf kleinstem Raum große Wachstumsflächen und erleichtert das Scale-up von Massenzellkulturen. Mit den Cryo.s™ Biobank-Röhrchen wurde das Produktportfolio um eine Lösung für die Probenlagerung im Hochdurchsatz und in automatisierten Lagersystemen erweitert.

Im Geschäftsjahr 2016 wurde ein Cashflow von 63.4 Millionen Euro erwirtschaftet. Ende des Jahres waren weltweit 2.057 Mitarbeiter bei Greiner Bio-One beschäftigt.


Umsätze und Cash Flow:

2013 – 2016 in Mio. Euro

   2013  2014  2015  2016
 Umsatz  373.0  388.0  427.5  452.0
 Cash Flow   42.0  47.6  61.3  63.4

„Mit neuen Niederlassungen rücken wir näher an den Kunden heran und können die Märkte international noch besser bedienen.“

Rainer Perneker, CEO Greiner Bio-One International GmbH