Sicherheit steht an erster Stelle - VACUETTE® CLIX Safety Hypodermic Needle

Für viele Mitarbeiter im Gesundheitswesen bedeuten Nadelstichverletzungen ein hohes Infektionsrisiko mit blutübertragbaren Krankheitserregern wie Hepatitis-C und HIV. Jüngste Studien zeigen, dass das Auftreten von Infektionen im Krankenhaus deutlich höher ist, als in der Allgemeinbevölkerung(1). Um diese Gefahrenquelle, die neben dem Trauma der Betroffenen auch erhebliche Folgekosten mit sich bringt, weitestgehend auszuschalten, hat Greiner Bio-One seinem Angebot an Sicherheitslösungen ein weiteres Produkt hinzugefügt. Die neue 

VACUETTE® CLIX Safety Hypodermic Needle ist seit September 2015 auf dem Markt und kann sowohl für die venöse Blutentnahme, als auch zur Injektion verwendet werden.

Die Produktvielfalt ist groß und beinhaltet unterschiedliche Kanülenstärken und –längen, die durch farbcodierte Sicherheitsschilde einfach zu unterscheiden sind. Die VACUETTE® CLIX Safety Hypodermic Needle zeichnet sich besonders durch ihre intuitive Anwendung aus. Die Handhabung ist sehr einfach und bedarf nur minimalen Trainingsaufwands.

Der Sicherheitsmechanismus ist ein fix integrierter Teil der Kanüle und kann entweder durch eine stabile Auflagefläche oder mit dem Daumen aktiviert werden. Ein „Klicken“ signalisiert dem Anwender, dass die Kanüle vom Schutzschild fest umschlossen wird und somit eine Stichverletzung ausgeschlossen ist.

Das Produkt eignet sich ideal zur Kombination mit dem HOLDEX® Röhrchenhalter. Dieser ermöglicht durch seinen exzentrischen Luer-Ansatz einen flacheren Punktionswinkel für mehr Patienten- und Anwenderkomfort.

Downloaden Sie hier den Verkaufsflyer


Literatur:

1) Himmelreich et al. (2013), Management von Nadelstichverletzungen (The management of needlestick injuries), Dtsch Arztebl; 110(5): 61–7


++++

Greiner Bio-One International GmbH

Greiner Bio-One ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Qualitätsprodukten aus Kunststoff für den Laborbedarf spezialisiert. Das Unternehmen ist Technologie-Partner für Krankenhäuser, Labore, Universitäten, Forschungseinrichtungen, die diagnostische und pharmazeutische Industrie sowie die Biotechnologie. Greiner Bio-One ist in vier Geschäftssparten untergliedert: Preanalytics, BioScience, Diagnostics und OEM. 2014 erzielte die Greiner Bio-One International GmbH einen Umsatz von 388 Millionen Euro und ist mit über 1.800 Mitarbeitern, 23 eigenen Niederlassungen und zahlreichen Vertriebspartnern in mehr als 100 Ländern präsent. Greiner Bio-One ist Teil der Greiner Holding mit Sitz in Kremsmünster (Österreich).