Greiner Bio-One erweitert Standort in Kremsmünster

Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums sind die Raumreserven ausgeschöpft. Die Mitarbeiter sind derzeit dezentral auf mehrere Gebäude in Kremsmünster und Rainbach im Mühlkreis verteilt. „Die verschiedenen Abteilungen werden räumlich näher zusammenrücken, wodurch die Zusammenarbeit intensiviert und gestärkt wird“, so Perneker.

Das neue Bürogebäude wird den aktuell 118 Angestellten aus verschiedensten Bereichen einen modernen Arbeitsplatz bieten. Bei optimierter Raumnutzung sollen bis zu 185 Mitarbeiter im Gebäude Platz finden.

175 Millionen Investition in Oberösterreich

Die Greiner Gruppe ist in 29 Ländern mit 133 Standorten weltweit tätig. „Oberösterreich sehen wir als wichtiges Innovations- und Technologiezentrum. Mit dem Ausbau der Greiner Bio-One Zentrale in Kremsmünster werden wir seit 2010 mehr als 175 Millionen Euro in Oberösterreich investiert haben“, erklärt Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner Holding AG. Erst im Juli 2015 wurde der neu gebaute Standort der Mediscan (14 Millionen Euro Investment) eröffnet.